Montagsfrage.

Montagsfrage
Die heutige Woche beginnt mit einer „Einsame Insel“-Frage, zumindest musste ich spontan daran denken, als ich Buchfresserchens Frage sah:

Wenn die Welt untergehen würde und du ins All oder auf einen anderen Planeten entkommen könntest, welche 3 Bücher/Reihen würdest du retten, damit sie kommenden Generationen erhalten bleiben?

1. Jane Austen: Stolz und Vorurteil
Seit dreißig Jahren für mich der schönste Liebesroman. Hier ist alles enthalten, was unser Leben schön, aber auch schwierig macht.

2. J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe
Alles, was man über den Kampf Gut gegen Böse wissen muss, wenn man es denn in einem Satz zusammenfassen müsste. Tugenden, Freundschaft, Opferbereitschaft – da ist alles drin.

3. William Shakespeare: Sonette
Der wohl berühmteste Liebesgedichte-Zyklus der Weltliteratur ist so zeitlos wie modern, und noch heute berührt mich, wie es einem Dichter gelingen konnte, Fragen wie Liebe, Alter oder Enttäuschung so wunderschön und treffend in Worte zu fassen.

Advertisements

Lesestoff.

Scarrow
Simon Scarrow: Im Zeichen des Adlers (Rom-Serie #1). Rom, Anno Domini 42: Kaiser Claudius gewährt seinem Leibsklaven Cato die lang ersehnte Freiheit. Doch im Gegenzug muss sich der hochgebildete, jedoch kämpferisch völlig unerfahrene junge Mann zu zwanzig Jahren Dienst in der römischen Armee verpflichten. Kurz darauf befiehlt der Imperator das gefährlichste aller militärischen Abenteuer, an dem einst sogar Cäsar scheiterte: die Eroberung Britanniens. Cato steht auf der Insel aber nicht nur den wildesten Barbarenhorden gegenüber – auf direkten kaiserlichen Befehl muss er sich in einem tödlichen Netz aus Intrigen und Verschwörungen bewähren …

Meine Rezension zu diesem historischen Roman findet ihr hier: Chridhe.

Zwischendurchgedanken.

Am Montag hatte ich endlich meinen Termin beim Facharzt wegen meines Haarausfalls. Das Ergebnis war niederschmetternd: Ich leide unter erblich bedingtem Haarausfall. Ein herzliches Dankeschön an meinen Vorfahren, dem ich das zu verdanken habe. (*ironiemodus*) Was bedeutet: Dagegen helfen weder Medikamente noch Shampoos noch andere Mittel. Ich muss mich also damit abfinden, dass man den Verlust nicht wirklich stoppen, geschweige denn umkehren kann. Großartig. Offenbar sollte ich mich mit dem Gedanken anfreunden, entweder mit sehr dünnem Haar oder einer Glatze oder einer Perücke zu leben.

+ + + +

Ich bin jetzt schon zum zweiten Mal hintereinander mit einem (oder auch durch einen) Ohrwurm aufgewacht – einen Ohrwurm, den ich seit Jahren nicht mehr gehört habe. Es ist mir ein echtes Rätsel, wo mein Unterbewusstsein dieses Lied ausgegraben hat:

+ + + +

Nachdem ich in meinem Internetradio zwei neue Sender programmiert habe, höre ich seit Tagen NDW – und ich muss sagen: Einige Dinge kann man auch heute noch sehr gut hören, einige Songs machen auch heute – etwa 35 Jahre später noch richtig Laune. Extrabreit, Hubert Kah, Nena, Ideal, Spliff, Einstürzende Neubauten, Fräulein Menke, Joachim Witt und Co. begeistern mich heute noch, wenn ich ihre Songs hören. (Und zugegebenermaßen sind andere Songs immer noch blöd. 🙂 )

+ + + +

Zwei etwa 13 Jahre alte Mädels betreten den örtlichen DM. „Haaaaa! Ist das süß!!! Look at that!“ Wir waren damals nicht halb so … ähm … cool. 😉

+ + + +

Es fällt mir zunehmend schwerer, im Anschluss an ein weiteres School Shooting Mitgefühl mit den Amerikanern zu haben. Wem das Recht auf den Besitz einer Waffe für jedermann wichtiger ist als etwas gegen diese ständigen (18 in diesem Jahr!) Schießereien an Schulen zu unternehmen … Um Molly Hodgdon von Twitter zu zitieren: Thoughts and prayers are the air guitar of helping …

Das ist ja dufte …


Ich weiß ja nicht, ob ich mit jemandem fahren möchte, der das Bedürfnis hat, sein Auto derart mit Wunderbäumen zuzupflastern … Ich kannte mal jemanden, der – versehentlich – die Hülle eines neuen Vanille-Wunderbaums komplett entfernt hat, bevor er den Baum in seinen Wagen gehängt hat. Seither sind Vanilledüfte für mich gestorben.

Die 5 BESTEN am DONNERSTAG.


Gestern war Valentinstag (ein Tag, der für mich so überflüssig ist wie ein Kropf – wenn man sich liebt, sollte da nicht jeder Tag gewissermaßen Valentinstag sein?), und deshalb geht es auch in Goranas Donnerstagsfrage um das Thema:

Die 5 Filmstars, die mir besonders ans Herz gewachsen sind

Mmh, ich bin irgendwie aus dem Alter raus, in dem man für Filmstars schwärmt, aber ich werde mein Bestes tun. 😉 Google ist da mein Freund:

1. Tom Hardy
(Habt ihr mal seine Muskeln gesehen?!)

2. Tom Hiddleston
(Seine blauen Augen, sein Lächeln … und als Loki! *sigh*)

3. Jeremy Renner
(Seit Bourne und The Avengers.)

4. Michael Fassbender

(Seit er den Rochester in Jane Eyre gespielt hat – ein toller Schauspieler …)

5. Eva Green
(Ja, da hat sich eine Frau zwischen all die Männer geschlichen, aber Eva Green ist einfach toll – und das sage ich als Frau.)

Die ersten vier hatte ich schnell zusammen, Nr. 5 war schwieriger, da gibt es ja noch so viele andere, die ebenfalls tolle Darsteller sind und gut aussehen – und auch männlich wären …

Serienmittwoch #110.


Wir haben schon die 110. Frage zum Serienmittwoch erreicht! Wahnsinn, oder? Ein herzliches Dankeschön noch mal an Corly, dass sie sich so viel Mühe macht und sich so viele kreative Fragen und Aufgaben ausdenkt!
Heute geht es um:

Ewig lange Serien: gut oder schlecht?

Meine Antwort: Kommt drauf an. 😉 Bei einigen schon über einen längeren Zeitraum laufenden Serien habe ich auch in Staffel 1 nicht eingeschaltet oder gleich ausgeschaltet, z. B. Law & Order. Bei anderen schon seit längerer Zeit laufenden Serien war ich schon in Staffel 1 dabei: NCIS (15 Staffeln), CSI (15 Staffeln), Grey’s Anatomy (14 Staffeln), Supernatural (13 Staffeln), Criminal Minds (13 Staffeln), Bones (12 Staffeln), The Big Bang Theory (11 Staffeln), JAG (10 Staffeln), Lewis (9 Staffeln), Death in Paradise (8 Staffeln) …
Ob das nun gut ist oder schlecht, hängt wirklich im Einzelfall von der Serie ab. Es gibt Serien, deren Macher sich auch in Staffel 6 oder 10 oder 14 noch gute Geschichten einfallen lassen, sodass ich gern einschalte und u. U. auch traurig bin, wenn sie enden. Dann gibt es Serien, die haben irgendwo unterwegs einen Durchhänger – Staffeln, die man am besten ignoriert, aber ich hänge so sehr an der Urgeschichte oder den Figuren, dass ich doch am Ball bleibe und hoffentlich mit weiteren guten Staffeln belohnt werde. Aber natürlich gibt es auch Serien, bei denen ich irgendwann das Gefühl hatte: Gott sei Dank ist die endlich vorbei! bzw. Macht doch endlich Schluss!

Fazit: Eine lange laufende Serie kann auch später noch packende Geschichten erzählen – und eine nur wenige Staffeln laufende Serie kann schon recht früh Grütze sein. 😉 Ich gebe einer neuen Serie meist mindestens zwischen 1 und 4 Folgen, um mich zu begeistern, aber wenn es nicht funkt, dann schalte ich selbst dann nicht mehr ein, wenn alle anderen Serienjunkies sagen: „Die ist ja sooo toll, musst du dir unbedingt anschauen!“ und die Serie ein (langjähriger) Erfolg wird. Im Normalfall wird ja nur eine Episode pro Woche ausgestrahlt und man schaut sich die Serie häppchenweise an, sodass man oft gar nicht mitbekommt, wie viel Zeit man schon damit zugebracht hat.

Schreck am frühen Morgen …

Unfall
Als ich heute früh die neuesten Nachrichten von Freunden auf Facebook lese, stolpere ich auch über die einer Kollegin aus meiner Abteilung, die vor gut zwei Stunden gepostet hat, dass bei diesem schrecklichen Unfall auf der A5 ihr Bruder, ihre Schwägerin und deren jüngste Tochter ums Leben gekommen sind; die älteste Tochter hat mit zwei gebrochenen Beinen überlebt. Sie haben sich noch nicht getraut, der Mutter meiner Kollegin diese schreckliche Nachricht zu überbringen …

Montagsfrage.

Montagsfrage
Heute mache ich einen Tag überstundenfrei – allerdings nicht, weil ich das lange Wochenende genießen will, sondern weil ich heute Nachmittag gleich zwei Arzttermine hatte, darunter einen von denen, bei denen man zwei, drei Stunden gelangweilt in einem Wartezimmer herumsitzt (ich habe mir den Lesestoff schon bereitgelegt). Seit fast 5,5 Monaten warte ich auf diesen Termin bei meinem Hautarzt, der nicht nur meine unzähligen Muttermale unter die Lupe nehmen soll, sondern mit hoffentlich hilft, meinen schlimmen Haarausfall auf die Spur zu kommen. Jetzt, wo ich nach Hause komme, kann ich euch sagen: Eine Lösung hat er nicht. Einer meiner Vorfahren (herzlichen Dank, ihr Pappnasen) hat mir offensichtlich das „Beschissene Haare“-Gen vermacht, sodass man gegen meinen Haarausfall nicht wirklich etwas machen kann

Aber erst einmal zu Buchfesserchens Montagsfrage:

Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Gos bei einer Liebesgeschichte?

O ja, ich liebe romantische Romane und diese No Gos gibt es tatsächlich:

1. Insta-Love:
Kaum haben sie sich zum ersten Mal gesehen, ist es gleich die große, weltbewegende Liebe. Man muss noch nicht einmal miteinander geredet haben, Hauptsache, der Blitz hat eingeschlagen.

2. Insta-Sex:
Gibt es in den expliziteren Liebesromanen: Kaum haben die beiden sich zum ersten Mal gesehen, können sie sich nur mit Mühe (oder gar nicht) davon abhalten, sich die Klamotten vom Leib zu reißen und übereinander herzufallen. Es ist, als hätten sich ihr Verstand und ihre Reife vollständig verabschiedet und nur die Hormone regieren noch. Also wirklich …

3. Missbrauch, der als Liebe verkauft wird:

Leider heutzutage in vielen Jugendromanen zu finden: Sie verliebt sich in einen Bad Boy, der sie aber wie der letzte Dreck behandelt. Aber sie lässt alles über sich ergehen, denn natürlich gibt es ja einen „guten“ Grund dafür, dass er so beschissen zu ihr ist; im Zweifelsfall eine schwierige Kindheit. Und wenn sie ihn nur lange und geduldig genug liebt und sein Verhalten erträgt, dann wird sein wahres Ich zutage treten. *kotz* Nein, keine Frau hat es verdient, sich von einem Mann (kein Mann hat es verdient, sich von einem anderen Mann/keine Frau hat es verdient, sich von einer anderen Frau etc.) derart mies behandeln zu lassen. Die Krönung dieses Elements ist im Grunde eine Vergewaltigung, während der das Opfer irgendwann entdeckt: Hey, eigentlich gefällt es mir ja doch. DAS IST KEINE LIEBE.

4. Love Triangle:
Wenn sie gut gemacht sind, dann okay, aber im Normalfall wird uns ja eine entweder Mauerblümchen- oder Superheldin-Protagonistin präsentiert, in die sich schlagartig jeder Mann verliebt, der ihr über den Weg läuft – und das endet dann in dem obligatorischen Liebesdreieck.

#TrumpyBear

Du weißt, es stimmt etwas nicht mit dieser Welt, wenn du nicht sagen kannst, ob das Fakt oder Satire ist! 🤔 Aber, Herr, lass es Satire sein!

Allerdings gibt’s zu diesem besonders … geschmackvollen Produkt auch eine offizielle Website mit dem Hinweis auf MAGA … http://www.trumpybear.com