Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 6.

13 Kommentare

karli-fledermaus

Karli hat mir heute Vormittag beim Plätzchenbacken geholfen. Und jetzt bin ich mir nicht sicher, was schräger ist: dass ich im Februar Plätzchen gebacken habe oder dass hier jemand mit den Schuhen auf meinem im Schweiße meines Angesichts gekneteten Teig steht?! 🙂

(via Wortman)

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

13 Kommentare zu “Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 6.

  1. zu der „merkwürdig“ -Liste kannst du hinzufügen, dass du Kekse in Fledermausform bäckst. 😉 … dank deinem Kommentar über die Schuhe im Essen muss ich jetzt an die Pretty-Woman Szene denken, wo sie über die Frauen im Weinbottich (im Fernsehen) lacht. –> https://www.youtube.com/watch?v=i6pi4QZyd-Q … Mein Gehirn assoziiert heute wieder im freien Fall.

    Gefällt 1 Person

  2. Ach, die Sache ist doch einfach: In der Adventszeit sind die Dinger Plätzchen und im Rest des Jahres Kekse. Das hat was mit den Schwingungen in der Luft zu tun, die den Teig kurz vor Weihnachten mutieren lassen. *g* Was die Schuhe angeht: Stell dir vor, er hätte sie ausgezogen und würde barfuß über den Teig laufen. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Plätzchen? Ist schon wieder Weihnachten? 😀

    Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s