Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Montagsfrage.

7 Kommentare

montagsfrage_banner
Die heutige Frage hat sich Dark Fairy von Dark Fairys Senf ausgedacht – vielen Dank dafür!

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?

Oh, Kopfkino! Wenn der Autor seinen Job gut gemacht hat, geschieht das automatisch! Ich muss mich dann gar nicht abstrampeln und in Ruhe in mich hineinschauen. Ich stelle mir unbewusst vor, wie die Charaktere aussehen, wie sie durch die Straßen des historischen New York hasten oder über die grünen Hügel der schottischen Highlands reiten. Wobei ich an diesem Punkt sagen muss, dass Aussehen etwas weniger relevant ist als das eigentliche Handeln selbst. Ich finde es etwas weniger wichtig, ob sie nun blonde oder rote Haare hat, ob seine Augen grün sind und sein Kinn kantig ist. Wichtiger ist mir, ob ich ihr oder sein Handeln innerlich nachvollziehen kann, ob ich spüre, dass der Autor gründlich die Hintergründe recherchiert hat …

Und das Dumme ist ja: Sobald Du einmal eine Verfilmung des Buches gesehen hast, erschwert das das Kopfkino ungemein. Jamie Fraser aus den Romanen von Diana Gabaldon wird bspw. bei jedem zukünftigen Lesen immer so aussehen wie Sam Heughan – und der unterscheidet sich deutlich von dem Jamie meiner Fantasie.

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

7 Kommentare zu “Montagsfrage.

  1. Huhu,

    so gehts mir auch. Ich stell mir die Handlungen und alles vor, wobei das dann auch oft recht verschwommen sein kann.

    Bei Schauspielern ist es bei mir auch oft so, aber oft vergesse ich auch wie ich sie mir vorgestellt hab, bevor ich den Film sah, weil meine Vorstellungen oft eher wie ein blasses Bild sind. Wenn ich mir alles richtig genau vorstellen wollte würde ich mich vermutlich sehr anstrengen müssen und das stört dann den Leseeinfluss.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/04/18/montagsfrage-vorstellungskraft-bewusst-automatisch-oder-kopfkino/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  2. Romanhelden ohne kantiges Kinn? Wie soll das gehen? Darf man das denn überhaupt? Kommt da nicht die Romanpolizei wegen groben Verstößen gegen das Buch der romantischen Konventionen? Ich bin verwirrt. 😉

    Generell denke ich, dass Autoren, die so großartig schreiben wie Ms. Austen, gar keine Beschreibungen des Aussehens brauchen. Motivation und Dialog reicht in dem Fall für großes Kopfkino.

    Welcher Jamie war denn besser? Ich finde Sam ja recht schnuckelig. Auch wenn mein Jamie NATÜRLICH noch besser war … ohne diese kindliche Note, die beim Serien-Jamie mitschwingt.

    Gefällt 1 Person

    • Jane Austen hat es wirklich drauf – aber seit ich die Verfilmungen kenne, sehen die Mr Darcys eben immer aus wie Colin Firth (was jetzt auch kein Verbrechen ist …).
      Ich finde Sam H. sehr gelungen. Mein Kopf-Jamie war etwas rothaariger, aber Sam macht seinen Job sehr gut. Black Jack Randall war in meinem Kopf z. B. schwarzhaarig (warum wohl?!) und so ganz anders – auch vom Wesen her – als Tobias Menzies. Aber dieser füllt seine Rolle derart genial aus, dass ich meinen Jack Randall gern sterben lasse. 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Huhu 🙂

    Personenbeschreibungen empfinde ich auch als nicht allzu wichtig. Da brauche ich bloß ein paar grobe Eckpunkte, den Rest erledigt dann meine Fantasie. Ansonsten habe ich es schon ganz gern, wenn ich ausreichend Input für mein Kopfkino bekomme. Dann kurbelt es sich nämlich ganz von selbst an, ohne das ich es wirklich bemerke. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 2 Personen

  4. Ich hab es bei LAH auch schon gesagt: Bei einem guten Buch muss das Kopfkino von alleine anspringen.

    Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s