Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Lesestoff.

Hinterlasse einen Kommentar

turano after a fashionJen Turano: Braut auf Zeit. New York, 1882: An ihrem 21. Geburtstag geschieht etwas, das Harriet Peabodys gesamtes Leben auf den Kopf stellt: Als sie Hüte an die Verlobte des reichen Oliver Addleshaw ausliefern soll, stellt sich heraus, dass es überhaupt keine Verlobung gibt. Die fragliche junge Dame sollte den Geschäftsmann lediglich zu einigen gesellschaftlichen Anlässen begleiten. Als die vermeintliche Verlobte durch Harriets Ankunft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wird, kommt es zu einem Eklat, und Oliver findet sich plötzlich ohne Begleitung wieder. Und Harriet ohne Anstellung.
Oliver Addleshaw steht kurz davon, den größten Vertragsabschluss seines Lebens zu machen, als er erfährt, dass sein englischer Geschäftspartner etwas altmodisch ist und es bevorzugt, Geschäfte mit Männern zu machen, die verheiratet und sesshaft sind. Als Oliver mitansehen muss, dass seine ehemalige Nicht-Verlobte dafür sorgt, dass die junge Näherin Harriet ihre Anstellung verliert, kommt ihm eine Idee.
Schon bald müssen die beiden feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, die Liebe aus dieser „geschäftlichen Vereinbarung“ herauszuhalten. Doch als dann etwas – oder vielmehr jemand – aus Harriets Vergangenheit Oliver bedroht, würde die junge Frau am liebsten die vorgetäuschte Verlobung auflösen …

Mehr dazu gibt’s hier: Chridhe.

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s