Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Montagsfrage.

Hinterlasse einen Kommentar

montagsfrage_banner
In dieser Woche stellt uns Buchfresserchen eine Frage, über die ich witzigerweise auch kürzlich nachgedacht habe:

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Wenn ich mir die Bücher anschaue, die ich privat lese, liegt das Verhältnis sicher bei 95 % Belletristik zu 5 % Sachbücher. Und das hat auch einen guten Grund: In beruflicher Hinsicht ist es fast exakt andersherum – da lese ich (gezwungenermaßen) zu 90 % Sachtitel und nur zu 10 % Belletristik. Und diese starke berufliche Ausrichtung auf Sachtitel gleiche ich in meinem Privatleben durch die Belletristik aus. Bei all der Beschäftigung mit nüchternen Titel im Rahmen meines Arbeitstages brauche ich abends und am Wochenende einfach ein wenig Unterhaltung.

Wie sieht es bei euch aus?

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s