Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Lesestoff.

Hinterlasse einen Kommentar

kagawa-unsterblich1Julie Kagawa: Unsterblich – Tor der Dämmerung. Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Nach einer Seuche, die Menschen getötet oder in Ungeheuer verwandelt hat, haben sich die meisten Bewohner der Erde zum Schutz in große abgeriegelte Städte zurückgezogen. Regiert werden diese von Vampiren, grausamen Fürsten der Nacht. Diese lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, dafür aber in relativer Sicherheit leben, für sich schuften. Auch der kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet. Und wer nicht bereit ist, das Brandmal der Vampire zu tragen, kämpft ums Überleben. Allison, die sich gegen das Zeichen entschieden hat, lernt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Gemeinsam mit anderen Kindern muss sie stehlen, um nicht zu sterben.
Als sie vor den Toren der Stadt von Verseuchten angegriffen und schwer verletzt wird, stellt Kanin, ein mysteriöser Vampir, sie vor die Wahl, entweder zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden. Sie entscheidet sich für den Weg der Unsterblichkeit. Doch damit wird sie zum Feind der Menschen … Sie verlässt ihre Heimat und zieht ziellos umher, bis sie sich – ohne sich zu erkennen zu geben – einer kleinen Gruppe anschließt. Diese ist auf der Suche nach Eden, der letzten vampirfreien Stadt …

Mehr dazu gibt es hier: Chridhe.

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s