Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Montagsfrage.

12 Kommentare

montagsfrage_banner
In dieser Woche ist Buchfresserchen wieder mit einer neuen Frage zurück! Diese hat sich Sanne von Wortgestalten ausgedacht!

Habt ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und ihr nebenher futtert?

Einfache Frage, einfache Antwort: Nein.

Literatur ist Literatur, Realität ist Realität. Es gibt sicher Romanfiguren, mit denen ich stärker mitempfinde als mit anderen; Bücher, die ich am liebsten nicht fertig lesen möchte, weil ich weiß, dass jemand etwas Schlimmes erleben wird – aber grundsätzlich bin ich mir bewusst, dass alles nur Fiktion ist.

Interessanter wäre es doch, sich einmal Gedanken darüber zu machen, wie man empfindet, wenn man z. B. in den Fernsehnachrichten Menschen sieht, die Schlimmes erleben: die Erdbebenopfer in Italien, die Flüchtlinge am Mittelmeer … Sorgen solche Bilder dafür, dass ich in gewisser Weise Dankbarkeit entwickle für das, was ich habe, und Mitleid empfinde für diejenigen, die eben kein Dach über dem Kopf oder keinen gefüllten Kühlschrank haben? Oder bleibe ich hier kalt?

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

12 Kommentare zu “Montagsfrage.

  1. Guten Morgen,

    mit Romanfiguren mitleiden – ja absolut. Schlechtes Gewissen, weil ich nicht in ihrer Situation stecke – nein.
    Nachrichten im Fernsehen schaue ich mir inzwischen schon einige Monate bewusst nicht mehr an, denn solche Bilder rufen nicht nur starke Emotionen hervor, sondern bescheren mir schlaflose Nächte. Die Realität macht mir durchaus zu schaffen. Ein schlechtes Gewissen ruft sie dennoch nicht hervor, denn nicht ich persönlich tue den Menschen Böses oder habe mich wie in einem Videospiel dazu entschlossen, als Bösewicht für irgendein Leid verantwortlich zu sein.

    Zurück zu den Büchern: Mein Beitrag :o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,
    mir geht es ähnlich. Allerdings habe ich meine Frage noch ein wenig erweitert, nämlich um die Frage, welche Wichtigkeit oder welchen Stellenwert das Essen für uns hat. Meine Antwort findest du auf vielleserin.de.
    Viele Grüße,
    Marie

    Gefällt 1 Person

  3. Es klingt hart, aber ich habe genug eigene Probleme. Bei den Nachrichten, gerade wenn es z.B. um verschüttete nach einem Erdbeben geht, bin ich dankbar, dass ich nicht in der Situation stecke. Manchmal würde ich gerne helfen, aber wie soll man helfen? Meistens wird von Menschen, die nicht geschult sind, die Hilfe abgelehnt (habe ich mehr als einmal gehabt). Ich bin dazu übergegangen, dort zu helfen, wo es möglich ist: bei Freunden, in der Kirche bei uns, im Reitsport habe ich auch einige, die meine Hilfe ab und an brauchen. In dem Moment entwickelt man ja Mitgefühl oder ist dankbar, dass man selbst nicht in der Situation drin steckt, sondern durch die Hilfe, die Situation etwas verbessern kann. Zum Thema Protagonisten im Buch: ja, ich fühle mit ihnen mit – ich finde, das macht ein gutes Buch aus 🙂 Schlechtes Gewissen? Nein.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das Gefühl kenne ich: Man will „groß“ helfen, was aber unrealistisch ist, wenn man nicht gerade Arzt oder Krankenschwester oder ähnliches ist. Da ist es toll, dass du im Kleinen hilfst …

      Gefällt mir

    • Ich hatte heute ein Gespräch mit jemanden, der sich wirklich, wirklich viele Stunden die Woche ehrenamtlich engagiert. Die Aussage lautete „Man kann die Welt sowieso nicht verändern“ – da bin ich anderer Meinung! Ich denke, jede gute Tat macht die Welt ein bisschen besser. Wir haben dann nicht nur an uns, sondern an andere gedacht. Ich finde es wichtig und finde Menschen, die auch unentgeldlich etwas für andere tun, klasse. 🙂

      Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s