Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Lesestoff.

Hinterlasse einen Kommentar

jennings-for-the-recordRegina Jennings: For the Record. Pine Gap, Missouri, 1885: Betsy Huckabee ist zwar mit ihren 24 Jahren eine alte Jungfer und lebt irgendwo in einem kleinen Ort im Hinterland, aber sie hat große Träume. Für die örtliche Zeitung verfasst sie hin und wieder kleinere Artikel, aber mit dem Geld, das sie dafür bekommt, wird sie sich niemals ein eigenes Leben aufbauen können. Und größere Zeitungen interessieren sich einfach nicht für Nachrichten aus den Ozark Mountains.
Deshalb beschließt Betsy, ihnen einfach eine romantische Fortsetzungsgeschichte für den Frauenteil anzubieten. Und da ist ihr der gutaussehende Deputy, der gerade strafversetzt wurde, eine gute Inspirationsquelle. Wenn ihre Nachbarn in Pine Gap wüssten, was sie über den jungen Texaner schreibt, wären sich vermutlich schockiert – aber die Geschichte ist schließlich für eine Zeitung in Kansas City gedacht, und das ist weit weg. Niemand wird je davon erfahren!
Ein Skandal, in den ihn eine heiratswütige Frau hineinmanövriert hat, ist der einzige Grund, warum Deputy Joel Puckett seine texanische Heimat verlassen hat. Pine Gap ist die letzte Chance, die sich ihm bietet, um seinen Beruf auszuüben. Aber ein geheimnisvoller Brandstifter und eine maskierte Bürgerwehr verlangen ihm alles ab. Doch die Verbrecherjagd ist nichts gegen die freche, schnippische Journalistin Betsy, die ihn auf Schritt und Tritt verfolgt …

Meine Rezension dazu findet ihr hier: Chridhe.

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s