Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Montagsfrage.

10 Kommentare

montagsfrage_banner
Nach einer kreativen Pause stellt uns Buchfresserchen wieder eine neue Montagsfrage:

Hast du dir schon mal vorgenommen (und es geschafft), länger kein Buch zu kaufen?

Da ich meine Buchkäufe nicht explizit plane und ein neues Buch von Autor XY auch nicht gleich am Street Day erwerben muss, ist es für mich überhaupt kein Problem, auch einmal zwei, drei Wochen kein neues Buch zu kaufen.
Natürlich stolpere ich bei vielen Buchbloggern auch in dieser Zeit über viele interessante Empfehlungen – aber das Tolle an Amazon bzw. der Kindle-App ist ja, dass man sich einfach eine Leseprobe schicken lassen kann und nicht gleich die Katze im Sack kaufen muss. Und so lade ich mir einfach eine Leseprobe herunter, und wenn ich dann wieder neuen Lesestoff brauche, habe ich zum einen auf diese Weise eine praktische Erinnerung an die Empfehlungen der letzten Zeit, und kann zum anderen auf einfache Weise überprüfen, ob ich das betreffende Buch wirklich kaufen will/muss.
Grundsätzlich gilt: Je mehr Bücher ich besitze und schon wieder entsorgt habe, desto leichter fällt es mir, ein Buch auch einmal nicht sofort zu kaufen, sondern erst noch eine Weile darüber zu schlafen.

Advertisements

Autor: Aequitas et Veritas

Ungesagtes

10 Kommentare zu “Montagsfrage.

  1. Das mit den Leseproben mache ich genauso. Denn erstmal hören sich die Bücher alle ziemlich spannend an, wenn man dann aber mal reingelesen hat, wird viel besser klar, ob man es tatsächlich unbedingt haben muss oder nicht. Ob ich mir das Buch dann letztendlich als eBook oder als „echtes“ Buch kaufe, entscheide ich dann immer spontan 🙂

    Liebe Grüße,
    Marion

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu 🙂

    Ich nutze die Leseproben erstaunlich selten. Obwohl das ja eigentlich eine wirklich gute Möglichkeit ist, verwende ich sie nur, wenn ich arg unsicher mit einem Buch bin.
    Ansonsten spreche ich für mich selbst kein Buchkauf-Verbot aus. Funktioniert ja doch nicht. Verbotenes ist immer besonders verlockend, also vermeide ich es einfach, zu intensiv darüber nachzudenken, dann reguliert sich das ganz von selbst. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  3. Nein, Leseproben sind für mich gar nichts. Wenn ich einmal anfange zu lesen und das Buch fasziniert mich, dann ist es ein Graus, abbrechen zu müssen und den Rest auf später zu verschieben.

    Ich muss ein Buch zwar sehr selten gleich am Erscheinungstag haben und lese es dann auch sofort. Mit dem Kauf zu warten, bringt aber nur evtl. eine Geldeinsparung, weil ich es dann später gebraucht kaufe oder als Taschenbuch. Eine Pause würde nicht veerhindern, dass ich die Bücher kaufe, denn dann greife ich eben später dazu. Deshalb nehme ich mir nie bewusst Buchkaufpausen vor.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

  4. Hm, Leseproben. Manchmal nutze ich sie, manchmal nutze ich sie nicht. Und manchmal bin ich stur und kaufe mir das Buch erst recht, wenn mir die Leseprobe nicht gefällt! 😀
    Ich kaufe mir Bücher nur selten am EVT und wenn, dann sind das so oder so Bücher, die ich mir so oder so gekauft hätte. Bei den meisten anderen Bücher interessiert mich das Erscheinungsdatum gar nicht. 🙂
    So, und jetzt muss ich schauen, was ich auf deinem Blog so verpasst habe. 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  5. Seit der Leseproben-Montagsfrage lese ich verstärkt Leseproben – das ist praktischer, als unnötig Geld auszugeben. Blöd nur, wenn dads Buch älter ist und nur als Print-Exemplar verfügbar 😦 Ansonsten: Ich achte stark auf Kritiken und den Klappentext, und viele Bücher scheitern schon daran.

    Gefällt 1 Person

  6. Danke für diesen kurzen Gedankenimpuls. Ich kaufe oft 20 Secondhand Bücher, lese diese und dann bestelle ich neue. Für neue Bücher gebe ich neben Essen am liebsten Geld aus.

    Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s