Donnerstag. Oder Random Ramblings

fitline-ernaehrung
Vermutlich sollte ich mich schon im Voraus für meinen folgenden Ausbruch entschuldigen. 🙂 Fühlt euch gewarnt!

Wahrscheinlich hat jeder von uns sogenannte „Trigger“ – Menschen, Ereignisse, Gerüche, Geräusche etc., die bei uns eine bestimmte Reaktion auslösen. Einer meiner Trigger, mit dem ich fast täglich konfrontiert bin, ist gesunde Ernährung. Nicht, dass ich etwas gegen gesunde Ernährung hätte oder gegen Obst und Gemüse. Wogegen ich allerdings etwas habe, sind Menschen, die – vorzugsweise wenn man mit ihnen zusammen isst – nur ein Gesprächsthema haben: Ernährung. Die dann gerade ihren „roten“ oder „weißen Tag“ haben. Die dir weismachen wollen, dass gebratene rote Bete auf jeden Fall einem gebratenen Stückchen Hühnerbrust vorzuziehen ist. Die ekstatisch stöhnen, wenn sie eine Gabel voll gewürzten Tofu essen. Die dir erzählen, wie viele Kalorien die Sahne in deinem Auflauf hat … Aber jetzt mal ehrlich: Habt ihr schon mal gehört, dass jemand, der gerade einen Döner isst, ekstatisch vor sich hinstöhnt? Oder der gerade ein Stückchen Pute mit frischen Champignons futtert?

Nichts gegen Menschen, die gerade Diät machen. Die aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen oder aufgrund von Unverträglichkeiten auf Fleisch und/oder andere Lebensmittel verzichten. Jeder möge bitte nach seiner Fasson glücklich werden. Was ich aber gar nicht ertragen kann, sind Menschen, die ständig Bekehrungsversuche unternehmen und es nicht unterlassen können, anderen zu verstehen zu geben: „Mein Essen ist besser als dein Essen.“ (Und zwischen den Zeilen schwingt dann mit: „Ich bin ein besserer Mensch als du.“)

Eine meiner Kolleginnen spielt diese Klaviatur von oben bis unten durch. Und will – deshalb auch das obige Foto – mir und anderen immer wieder weismachen, dass, mmmh, lecker, angerührtes Pulver ja ein so befriedigendes Frühstück ist. Und dass eine Pfanne Tofu mit Geschmacksverstärker ja die Krone der kulinarischen Schöpfung ist. Sie ist überhaupt nicht mehr in der Lage, über andere Dinge zu reden – alles dreht sich nur noch ums Essen. Das nervt!

Da beiße ich doch lieber noch einmal herzhaft in mein Wurst-Brötchen und schiebe ein Stückchen Gurke hinterher. Und hole das lange Löffelchen aus der Schublade, um es in meinem Nutella-Glas zu versenken.

Advertisements

27 Gedanken zu “Donnerstag. Oder Random Ramblings

  1. Du solltest mal mit mir nach einer durchzechten Nacht in die Dönerbude gehen. Ich werde dir vorschwärmen, dass das der geilste Döner ist, den ich je gegessen habe. Garantiert. 🙂 Andererseits würde ich dir auch erklären, dass der Tofu ohne zusätzliche Geschmacksverstärker ganz wunderbar ist. Und wenn du noch einen zweiten Löffel hättest? Ich möchte dir gern sagen, wie abgöttisch ich Nutella liebe. *gg*

    Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s