Ins Kino gegangen …

hiddenfigures… und mit John Glenn die Erde umrundet. „Hidden Figures“ erzählt die Geschichte von Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson – herausragende afroamerikanische Wissenschaftlerinnen, die bei der NASA gearbeitet haben und in dieser Funktion als brillante Köpfe einer der größten Unternehmungen in der Geschichte gelten: Sie haben den Astronauten John Glenn in die Umlaufbahn geschickt.

„Hidden Figures“ ist in jeder Hinsicht ein großartiger Film: Die Rollen waren mit tollen Darstellern besetzt (mit Ausnahme vielleicht von Jim Parsons als John Stafford, der zu sehr Sheldon Cooper war), die Story ist packend (obwohl wahrscheinlich die wenigsten von uns etwas mit komplexen mathematischen Gleichungen anfangen können …) und der Soundtrack ein echter Genuss für Musikfans (vor allem auch die Songs, die nicht auf dem offiziellen Soundtrack enthalten sind).
Der Film schildert nicht nur, wie drei geniale Frauen die Geschlechtergrenzen sprengen – in einer Zeit, in der Frauen überwiegend bessere Tipsen waren und man davon ausging, dass sie Männern intellektuell unterlegen waren. Es geht auch und vor allem um Rassengrenzen in einer Zeit, in der Farbige im Bus ganz hinten sitzen mussten, nicht dieselben Toiletten oder Trinkbrunnen benutzen durften oder bestimmte Schulkurse nicht besuchen konnten, weil sie ausschließlich für Weiße gedacht waren. Auch wenn das sehr ernste Themen sind, gelingt es den Machern, eine gewisse Leichtigkeit nie zu verlieren. Man könnte höchstens einwenden, dass es im Film etwas zu glatt geht …
Ich hatte nach dem Kino Lust, mir „The Help“ noch einmal anzuschauen, einen Film, der etwa in derselben Zeit spielt, aber viel offener über die Gewalt gegen Farbige und ihre Unterdrückung spricht.

Advertisements

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s