Sonntag.

Früher – in der guten, alten Zeit – lief es in allen deutschen Familien vermutlich ähnlich ab: Nach dem sonntäglichen Mittagessen wurde sich in Schale geschmissen, und dann ging die ganze Family spazieren. Und wie habe ich das gehasst! Ich musste meist Röcke angeziehen (und für Röcke hatte ich noch nie etwas übrig!), weiße Blüschen (gefährlich!) und unbequeme Schuhe. Wenn man dann anderen Familien/Personen begegnete, folgte oft der wirklich peinliche Hinweis: „Sei artig und gibt mal die Hand.“ Meine Oma hat das übrigens noch zu mir gesagt, als ich schon so um die zwanzig war. 😂

Advertisements

15 Gedanken zu “Sonntag.

  1. Der eigentliche Witz daran ist ja, dass ich heute diese sonntäglichen Spaziergänge liebe. Ich ziehe mich zwar nicht hübsch an, aber ich latsche über Wiesen und Felder und grüße freundlich Leute, die ich kenne oder nicht kenne. (Aber ich gebe nicht die Hand. Das wäre schräg. 😉 )

    Gefällt 1 Person

Was Du dazu loswerden willst ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s