Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken


5 Kommentare

Dein Leben – ein Film. 


Gerade auf Facebook darüber gestolpert: Der letzte Film, den ich mir angeschaut habe, bezeichnet von nun an meine Lebensgeschichte.
Tja, nehmt euch vor mir in Acht. Ich bin eine jahrhundertealte Supervampirin und Todeshändlerin, die dank des Blutes des Urvampirs nahezu unkaputtbar und eine Daywalkerin ist.
Hach, ab heute geht’s aufwärts. 😈


9 Kommentare

Montagsfrage.

montagsfrage_banner
Neue Woche, neues Glück. Oder so ähnlich. Aber Gott sei Dank gibt es da immer zuerst Svenjas Montagsfrage:

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Zunächst einmal: Ich liebe Literaturverfilmungen!

Ich denke, in diesem Fall würde ich mir zuerst den Film anschauen. Es heißt ja, dass der Film immer schlechter ist als das Buch, weil z. B. aufgrund der Filmlänge oft Figuren oder Episoden gestrichen werden oder das Medium Film bestimmte Dinge nicht (so gut) darstellen kann, wie dies im Buch möglich ist, wo ja der Leser auch seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.
Ein Punkt, der übrigens gegen diese Vorgehensweise sprechen würde: Wenn ich zuerst das Buch lese, kann ich mir ausmalen, wie die Protagonisten aussehen – der Autor gibt ja meist nur grobe Beschreibungen vor. Aber sobald ich die Verfilmung gesehen habe, sieht z. B. Tolkiens Aragorn immer aus wie Viggo Mortensen. Und ähnliches gilt natürlich auch für Landschaften etc. Das nimmt mir in gewisser Hinsicht die Freiheit.
Aber trotz dieser Einschränkung würde ich mir vermutlich den Film zuerst anschauen. Und wenn mir dann – davon gehe ich im Rahmen dieser Frage einfach mal aus – der Film gefällt, darf ich mich auf ein noch besseres Buch freuen. 😉 Ich denke, wenn ich zuerst das Buch läse, würde ich beim Anschauen des Films denken: Wo ist denn diese oder jene Szene? Und dann würde ich das Gefühl haben, dass mir etwas fehlt.
Mmpf … Wenn ich so darüber nachdenke, bin ich doch hin- und hergerissen. Vermutlich würde ich es einfach von Fall zu Fall, von Autor zu Autor und Film zu Film entscheiden. 😉